Stand-Nr. H2/C28


Galerie-Information · Information sur la galerie · Gallery Information
Am 27. September 1975 wurde in Anwesenheit von Fritz Winter das Fritz-Winter-Haus eröffnet. Helga Gausling, die Nichte des Malers Fritz Winter, hatte die Idee, das ehemalige Elternhaus des Künstlers in Ahlen als „Fritz-Winter-Haus“ auszubauen, um dem Werk ihres Onkels in seiner Heimatstadt eine dauerhafte Präsenz zu geben. Fritz Winter hat dieser Idee von vornherein freudig zugestimmt und seine Nichte mit der Führung des Fritz-Winter-Hauses beauftragt. Nach nunmehr 37 Jahren blickt das Museum Fritz-Winter-Haus auf mehr als 140 Ausstellungen zurück, in denen neben den Werken Fritz Winters auch andere Künstler der abstrakten Malerei und Bildhauerei gezeigt werden. Seit 2010 wird außerdem der künstlerische Nachlass von Hans Jaenisch (1907 – 1989) im Fritz-Winter-Haus verwaltet.

Ständig vertreten · En permanence · Permanently
Hans Joachim Albrecht, Martine Andernach, Horst Becking, Dieter Otto Berschinski, Michael Bretschneider, Hede Bühl, Enrico Della Torre, Bernhard Heiliger, Hans Jaenisch, Rainer Küchenmeister, El Loko, Georg Meistermann, Yael Niemeyer, Willi Sandforth, Giuseppe Santomaso, Andrea Schomburg, Hans Jürgen Schlieker, Hans Steinbrenner, Fritz Winter

Nächste Ausstellungen · Prochaines expositions · Next Exhibitions
Antonio Marra - März bis Mai 2013
Ausgestellte Künstler · Artistes exposés · Exhibited Artists
Hans Jaenisch


One-Artist-Show
Fritz Winter
Bildunterschrift:

Hans Jaenisch
Wetter über Amrum
1972
Öl auf Leinwand
150 x 90 cm



Weitere Galerien auf der Messe: