Stand-Nr. H2/D33


Gabi Streile, Grüner Garten, 2012, Öl/LW, 80 x 100 cm


Gabi Streile, geboren 1950 in Karlsruhe, studierte von 1970-1976 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste bei den Professoren Arnold, Dreher, Kögler und Bernhard. Ihr künstlerischer Ansatz ist auf den ersten Blick einer Vollblutmalerei geschuldet, deren Credo „Natura duce optime vivitur“ (Wenn die Natur Dich führt, lebst Du am besten) Bilder entstehen lässt, die unmittelbar sinnlich auf den Betrachter wirken.
Dabei werden Landschaften nicht topografisch „erzählt“ sondern in Wut und Trauer, Freude, Bewunderung oder Zärtlichkeit durchlebt. Ihre herausragende Stellung, auch als eine der  Vorläuferinnen der „Jungen Wilden“ in der Kunst des Südwestens, bezeugen viele Preise und Stipendien. Gabi Streile lebt in Oberkirch und Berlin.


Weitere Galerien auf der Messe: